[:de]Was macht Google mit unseren Standortdaten?[:]

Standortdaten Nutzung

[:de]

Google nutzt Ihre Smartphone Standortdaten und zeigt diese z. B. bei Verkehrs- und Geschäftssuchen!

Die Standortinformationen von Millionen von Smartphones werden genutzt, um euch anzeigen zu können, wo gerade besonders viele User sind, z. B. im Stau auf der Straße – alle fahren langsamer als normal – und welche Geschäfte oder Schwimmbäder mehr Besucher als normal haben, also überfüllt sind.

A. Verkehrsaufkommen

Routenplaner  – Google Maps
Aktuelle Verkehrslage einschalten

Verkehraufkommen Google Standortdaten

Die Smartphone senden Ihre Standortdaten und wir sehen wo Stau und stockender Verkehr vorhanden ist. Quelle: Google Maps Routenplaner

B. Besucherfrequenz Geschäfte oder öffentliche Einrichtungen

Besucheraufkommen dank Google Standortdaten

Der geplante Besuch eines Geschäftes oder zum Beispiel einer Bar. Zeigt die Menge der Besucher an. Mäßig – Normal – stark Besucht

Standortdaten-Google-Business

Quelle: Firmenprofil aus Google Business wird mit den Standortdaten Besucheraufkommen präsentiert.

Über Google erfährt man leider nichts vom Besucheraufkommen bei den deutschen Niederlassungen. Natürlich kann man Google auch nicht unter der Impressum angegebenen Telefonnummer erreichen, da geht nie jemand ran.

Tip Ortung Ihres eigenen Smartphones z.B. bei Verlust

siehe meinen Post     – Ich erkläre euch wie es funktioniert!

oder auch: Google my Account – finde mein Smartphone


Kritik an legal und illegal erworbenen Google Standortdaten:

Die Presse ist voll mit Nachrichten, dass Google auch die Standortdaten Ihres Smartphones empfängt, obwohl Sie diese Funktion deaktiviert bzw. die Übermittlung untersagt haben.

Hier eine Presseschau zum Thema:

++ Handel mit Standortdaten – Wenn Privatsphäre verkauft wird

++ Google Maps: So (de)aktiviert und löscht ihr euren Standortverlauf

++ Standort-Ortung: Europäische Verbraucherschützer gehen gegen Google vor

++ Google sammelt Ortsdaten auch bei deaktivierten Standortverlauf

 

Artikel von www.Chip.de

Google Maps sammelt unerlaubt Ihre Standort-Daten: Jetzt greift das Bundesjustizministerium ein

https://www.chip.de/news/Google-Maps-sammelt-ihre-Standort-Daten-Jetzt-greift-das-Bundesjustizministerium-ein_146558983.html

Artikelauszug: Mittlerweile hat Google auf die Kritik der Nutzer reagiert. Allerdings hat man nur den Beschreibungstext der App geändert. Das Standort-Tracking kann also weiterhin nicht komplett deaktiviert werden. Neu ist der Part:
„You can turn off Location History at the account level at any time. This setting does not affect other location services on your device, like Google Location Services and Find My Device. Some location data may be saved as part of your activity on other services, like Search and Maps.“
Zum weiterlesen – bitte auf den Link klicken
Bildquellen: Google

[:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =