QR-Code vs. NFC Technik

Ziele von QR-Code & NFC Technik  sind: Informationen auf das Smartphone oder Tablet übermitteln oder Funktionen aktivieren oder Dinge messen und analysieren oder kontrollieren.

QR-Codes sind quadratische Bilder, die von QR-Scannern und von Smartphones ausgelesen werden können, während NFC-Tags einen Mikrochip enthalten. 

Die Near Field CommunicationTechnologie (kurz NFC)  kann viel mehr und ist sehr viel flexibler einsetzbar. Doch kurz zu den Fakten.

Den QR-Code können wir heute schnell generieren und mit den gewünschten Information oder einem Link oder V-Card belegen. Sinnvoll als preiswerte und einfach handbare optische Ergänzung für gedruckte Werbestücke aller Art um sich nach dem Scan mehr Informationen zu holen.

Die Nachteile des QR-Code: der Empfänger, also das Ziel-Smartphone braucht einen QR-Reader,  also eine App, die installiert sein muss um den QR-Code auszulesen. Der QR-Code darf nicht zu klein sein. Die Gestaltung der quadratischen Flächen ist gering, in der Mitte kann ein Logo platziert werden.

Das sind Vorteile der NFC-Technik: So gut wie jedes moderne Handy und Tablet kann einen NFC-Träger berührungslos auslesen. Keine App oder zusätzliche Installation notwendig. Der NFC-Tag Träger kann individuell gestaltet werden

Die NFC Technik als Aufkleber, Anhänger, Dics, Karten, Armbänder können einfach und flexibel eingesetzt und individuell oder in Massen programmiert werden. NFC Tags können viele Tausend Mal wiederbeschrieben werden.

Doch was lässt sich programmieren?

Welche Produkte können gestaltet werden? Und damit in ihr geschäftliches Marketing- und Werbekonzept integriert werden?

Vieles. Einzig die Datenmenge auf einen NFC“Chip“ ist begrenzt und es ist teurer als der Einsatz von einem QR-Code. Es ist mit oder ohne Schreibschutz codierbar.

Jede Funktion des Handy lässt sich steuern, z.B. W-Lan ein- oder ausschalten, App’s personalisiert starten. Das eignet sich bei Meetings sehr gut.

Was lässt sich gestalten?

NFC Armbänder. Egal ob aus Silikon, Stoff oder Papier. Hervorragend geeignet für Messe und Events aller Art um Zutrittskontrollen und Besucheranalysen zu machen. Bedruckbar mit Logos, Signet, Slogan’s; zeigt auch Eigentumsrechte an, denn nicht immer soll es verschenkt werden.

NFC Aufkleber. die Sticker gibt es in weiß, schwarz und transparent. Bedruckbar farbig mit Logos, Signet, Slogan’s.

NFC Anhänger. Diese sind aus ABS, Epoxy oder PVC. Viele NFC Anhänger können individuell bedruckt werden. Einsatz für Messen, Zutrittkontollen, Zeiterfassung u.v.m.

NFC Dics. Ideal für den Outdoorbereich. Egal ob aus PVC oder ABS. Alle NFC Produkte können individuell bedruckt werden. Einsatz für Messen, Zutrittkontollen, Zeiterfassung u.v.m.

NFC Karten. Material aus PVC oder Papier. Alle NFC Karten können individuell bedruckt werden. Einsatz für digitale Visitenkarten oder als Zutrittkontrollen.

NFC Vistenkarten. Zwischen 2 Papierschichten ist der programmierte NFC-Tag unsichtbar eingearbeitet.

NFC-Tag’s kaufen und programmieren

NFC-Träger gestalten

 

Was leistet NFC im Vergleich zu QR-CODE
Was leistet NFC im Vergleich zu QR-CODE

Artikelbild-Urheber: lucadp / 123RF Standard-Bild

Woocommerce Shop mit Word Press

Die eCommerce Welt ist im Umbruch, schon wieder? Nein, immer. Egal, welches Shop-System Sie einsetzen, es erfordert ständige Pflege und Aktualisierung.

Mit dem Woocommerce-PlugIn haben Sie die Möglichkeit relativ einfach einen Shop aufzusetzen.

logo-woocommerce

With 39,242,811 downloads, WooCommerce powers over 28% of all online stores.

39 Millionen Downloads laut eigenen Angaben des amerikanischen Anbieters. Er bietet genügend Plugins und sehr guten englischen Support, dass den Webmastern oder Shopbetreibern die Arbeit erleichtert.

Doch Magengrummeln verursachte immer der Einsatz eines Shop’s in Deutschland. Wer hier verkaufen will muss seinen Shop nach deutschem Recht anpassen.

Auch hier sind mittlerweile mehrere Anbieter auf dem Markt, die ein „Germanizing“ anbieten. Hier liegt Aufwand und Arbeit, weil die Aktualisierung von Seiten wie AGB, Datenschutz, Widerspruch, Versanddetails, Umtausch, etc. mehrmals im Jahr von Hand geschehen muss.

Mit den Einrichtung und Konfiguration von Zahlungssystemen sind das die aufwendigten Punkte, die häufiger Anpassungen erfordern und ausgibig getestet werden muss.

Hauptaugenmerk beim Realiseren eines neuen Shop sollte das Template erhalten und anschließend die notwendige Individualisierung.

Hier zeigt es sich, ob Ihre Geschäftsidee oder Ihr Shop Erfolg haben wird. Denn wer nur blind seinen Shop betreibt, ohne zu wissen was auf seinem Shop passiert, kein Keywordmarketing, keine Werbung gezielt einsetzt hat es schwer. Der Shop ist nur die technsiche Grundlage für einen Verkauf. Ich kann nur jedem empfehlen sich von einem Profi zumindestens beraten zu lassen. Das ist gut investiertes Geld.


Beitragsbild:
Word Press Shop mit Woocommerce realisieren
Word Press Shop mit Woocommerce: Shop  https://buecher-medicus.shop/

www.buecher-medicus.shop – Realisiert von www.zimmermann-design.de

 

Was Google wirklich über dich weiß!

Google verrät uns freundlicherweise was es über uns weiss. Doch wie kommt es zu unseren Daten? Am leichtesten werden die meisten Daten von Android-Benutzern gesammelt. Immer dann, wenn ihr einen Google Dienst benutzt.

Wieso? Du lädst Smartphone App’s herunter, hast dich also bei Google Play angemeldet und einen Account bei Google angelegt. Du bist also nicht mehr anonym,weil du ja auch zahlungspflichtige Erweiterungen wie Musik, Videos sowie Spiele kaufst. Du kannst damit alle Services und Leistungen von Google nutzen.

Gleichzeitig übermitteln viele App’s an Google Daten. Du hast alles richtig konfiguriert und bestimmten Tools den Zugriff verweigert? Du loggst dich manchmal bei Google aus?

Was weiß Google?
Sei eingeloggt oder logge dich ein. Und klicke dann auf untenstehende Links.

1. Google Search History

Suchmaschinenprotokoll Bilder, News, Youtube nach Datum sortiert. Alles was du dir angesehen oder gesucht hast.

2. Google Activity

Die Liste der Aktivtäten Welche Geräte hattest du früher benutzt, illegaler Zugriff durch Fremdgeräte, …

3. Google Preferences

Welches Profil hat Google über dich angelegt. Damit können besser personalisierte Anzeigen geliefert werden. Sozialdemografische Daten.

4. Google Location History

Alles was mit deinem Standort und deinem Bewegungsprofil zu tun hat. Gib auf eine Zeitachse an, wo du z.B. am 23. Juli 2017 warst.

5. Google Permissions

Zeigt an, welche Geräte und Webdienste Zugriff auf deine Daten haben. Was dort auch geändert werden kann.

6. Google Takeout

Lade eine Kopie deiner Daten runter. Die Google Dienste sind doch sehr umfangreich. Neben GMail und Google Maps gibt es noch viele Cloud Programme.

Deine Daten bei Google - Lade eine Kopie herunter
Deine Daten bei Google – Lade eine Kopie herunter

Eine Auswahl, der meist kostenlosen Google Services, die jedem registrierten User zu Verfügung stehen.

Dem mobilem Büro steht nichts mehr im Wege.

Google Services
Google Services
weitere Google Dienste
weitere Google Dienste

Gewinne Geld – Mein Grundeinkommen 1200 Euro monatlich

Heute mache ich mal Werbung für eine gute Sache. In der Schweiz gab es sogar eine Volksabstimmung zu diesem Thema. Leider stimmten nicht die erforderlichen 50% dafür.

Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen für ein Jahr – egal, ob Ihr arbeitet oder nicht. Schon 100 Gruneinkommen wurden verlost.

Ihr könnt etwas gewinnen. 1 Jahr lang monatlich 1.200 Euro!

Doch was sind die Bedingungen? Jeder darf mitmachen und kostenlos an der Verlosung teilnehmen. Wirklich?

Mein Grundeinkommen, die neue Idee
Grundeinkommen für ein Jahr – www.mein-grundeinkommen.de

Wie finanziert es sich? Woher kommen die Flocken? Ist es seriös?

+ Spenden
+ Beim Shoppen: Ihr ladet ein kostenloses Plugin in eueren Browser. Jedesmal, wenn Ihr auf Shopping-Tour geht überweist der Shopbetreiber einen kleinen Anteil nach www.meingrundeinkommen.de. Details erfahrt Ihr auf der Webseite. Viele machen mit, auch Amazon.

Alle Gewinner werden veröffentlicht. Was meint Ihr dazu? Es wird geschätzt, dass 20 % der Deutschen, das gut finden.

 

Welcher Shop ist der Richtige für mein Online Geschäft? – Shopsysteme Vergleich

Shopsysteme gibt es wie Sand am Meer – eCommerce im Jahr 2017

Shopping Oberfläche Screen mit dem richtigen Shopsystem
Webdesign, Technik, Performance und optimale Bedienung im Einklang – Das Shopsystem ist Ihr Manager – Bild-Urheber : Andriy Popov

Welcher Shop ist der Richtige für mein Online Geschäft? – Das kommt darauf an:

  • Wollen Sie die Pflege und Aktualisierung selbst übernehmen?
  • Wieviel Produkte haben Sie?
  • Wie hoch ist Ihr Budget für den Aufbau Ihrer Internetaktivitäten?
  • Verkaufen Sie eigene Produkte?
  • Welche Warenwirtschaft benutzen Sie?

Kurzum Sie brauchen ein Konzept – Welche Strategie im Einklang mit dem Shopsystem lohnt sich für Ihre Produkte, für Ihr Marktumfeld?

Lassen Sie sich von einem Profi beraten – Das kostet, aber das Geld ist sinnvoll investiert und schützt Sie vor Enttäuschungen und falsch investiertem Geld.

Vergleiche und Vorstellungen moderne Shopsysteme 2017

Shopsysteme Vergleich [ Link extern ]

Sie finden unendlich viele Informationen und Vergleichseiten für Shopsysteme:

  • Open-Source Shop’s
  • Baukastensysteme Shop’s

Der Aufbau eines Shop kostet Zeit und Geld. Um auf das richtige Pferd zu setzen holen Sie sich einen Partner an die Seite. Auch eine einmalige Beratung lohnt sich und gibt Ihnen Klarheit und bewahrt Sie vor Fehlentscheidungen.

Updates, Sicherheit sowie Testumgebungen sind immer noch Themen bei denen Sie einen Profi brauchen. Onlinestrategien und mehr Besucher zu bekommen müssen immer wieder individuell angepasst werden. Wo stecken potentiale und welche Umsätze sind zu erwarten.

Prestashop 1.6
Quilts/ Stoffe

Shopbeispiel Stoffe Quilts
Shopbeispiel Stoffe Quilts – Realisiert von www.zimmermann-design.de

Shopware:
Laborchemikalien

shopsystem-shopware Laborchemie
Das Shopsystem managt alles – Realisiert von www.zimmermann-design.de

Shopping 4.0 – IHK Handelsforum Wiesbaden

Ein durchaus subjektiver Bericht über den Vortrag und der anschließenden Podiumsdiskussion über Shopping 4.0.

Shopping 4.0 IHK Handelsforum Vortrag und Podiumsdiskussion

Die Zukunft des Handels?
oder Shopping 4.0 – Wie der Einzelhandel die Zukunft für sich entscheidet – am 16.03 in der IHK – Handelsforum Wiesbaden

Gleich zu Anfang der Vortrag des Zukunftmanagers Fuâd Abuschuscha, FutureManagementGroup, Eltville „Die Zukunft der Innenstadt als stationärer Handelsstandort“ mit vielen Fakten und Zukunftsaussichten aus der Welt des Online-Shopping und stationären Handels. Meist Beispiele; im Ausland schon Realität oder in der Experimentierphase. Gut und interessant präsentiert.

Virtuelle Brillen, virtuelle Räume und Realitäten sind auf dem Vormarsch um Produkte erlebbarer zu machen und Kaufentscheidungen emotional zu erleichtern. Ob in der Autobranche mit Show rooms, neuartige Dressing rooms, Bewertungen beim Shoppen im Laden; intelligente Systeme visualisieren und ermöglichen dem Kunden neue fühlbare Dinge.

Doch praktische Beispiele wie Händler in Wiesbaden Ihre Online-Präsenz und das Ladengeschäft zeitgemäß kombinieren und präsentieren, gab es eigentlich nicht und hätten vielleicht auch diesen (Zeit)-Rahmen gesprengt. So hat man weiterhin den Eindruck, dass alles was Online geschieht etwas fremdes ist, was irgendwie nicht zum Geschäft gehört.

Fakten zum Jahresumsatz – die man so oder ähnlich auch auf anderen Quellen finden kann:
87% Umsatz im stationären Handel – 13 % Online-Handel.
Oder 80% zu 20%, wenn man den Lebensmittelbereich abzieht. Überraschend die Zuwächse 2016 von 1,5 % plus im stationären Handel und 11% im Online Handel, die wenn man die absoluten Zahlen ansieht gar nicht so weit auseinanderliegen, da 1,5% vom 4-fachen Umsatz gegenüber dem online Handel, doch schon beachtlich sind.

Treffen und Diskussionen sind wichtig und so kam das abschießende Netzwerken etwas zu kurz, weil doch viele früh die Runde verlassen haben. Man hat den Eindruck gewonnen, dass der Handel doch mehr an Konzepten interessiert ist, wie Kunden in die Läden zu bekommen sind (Sonntagsöffnung oder langer Donnerstag, Beratungsqualität im Gespräch) als sich wirklich mit innovativen Konzepten zu beschäftigen, die online und stationären Handel verzahnen und so neue Möglichkeiten schaffen, die Kunden zu faszinieren und auch neue Kundengruppen sich zu eröffnen.

Aussagen wie „Auf unserem Shop wählt man und dann wühlt man sich durch…“ zeigen auch die traurige Realität, das Shopping 4.0 noch weit in den Köpfen weg ist. Vermisst habe ich Teilnehmer an der Podiumsdiskussion mit Erfahrung wie der Online Handel den stationären Handel erweitern kann. Gerade hier hat Wiesbaden einige gute Firmen mit guter Reputation zu bieten. Einige Berichte, was so gerade passiert, wären eine schöne Bereicherung gewesen.

Die Trennung zwischen stationären und online Handel fällt (langsam)– und Amazon macht es mit seiner Ankündigung jetzt auch in den stationären Handel – möglichst bald Geschäfte zu eröffnen, vor. Der Händler steht mit seinem guten Namen da und hat Erfolg damit, egal ob online oder stationär. Online hilft dem stationären Handel unterstützt und bereichert – das wäre Shopping 4.0 für mich.

Ihre Ladenkunden sind auch online, sie sollten mit Ihnen kommunizieren, das geht sehr gut über ihre Webseite oder Sozial Network Kanäle. Fangen Sie an! Werden Sie sichtbar!

Weitere Tipps:

ihk-wiesbaden.de Veranstaltungen

Online Shop über Word Press

 

Surfen – Privat und Sicher mit Virtual Private Network (VPN) mit Opera

Der Browser Opera bietet eine hervorragende Erweiterung; ein virtuelles privates Netzwerk.

VPN Opera
VPN Extension für Opera

Ihr wollt sicher surfen in einem offenen WLAN?
Oder generell nichts über euch verraten, dann benutzt dieses Tool.

Ihr installiert es euch als App für euer Smartphone oder als Plugin.

VPN - APP oder Plugin bei Opera nutzen
VPN Widget bei Opera Browser nutzen – Virtual Privat Network

Die Vorteile:
+ Ihr wählt eueren Standort
+ Ihr bekommt eine neue IP-Nummer
+ Opera VPN blockiert Ad-Tracker
+ unbegrenztes Datenvolumen
+ bei Youtube alle Funktionen nutzen, die vielleicht in Deutschland Einschränkungen unterliegen

Download bei:
+ Google Play
+ iTunes Apple
+ Opera

VPN Opera
VPN Opera Konfiguration – Ein richtiges private virtual Netzwerk

VPN steht für Virtual Private Network, also ein virtuelles, privates Netzwerk, in das kein Fremder eindringen kann. Natürlich müsst ihr bei der Verwendung des VPN-Services aber mit einer Einschränkung euer Surf-Geschwindigkeit rechnen. Es macht sich aber kaum bemerkbar. Mit aktiviertem VPN-Schutz verschleiern Sie Ihre eigentliche IP-Adresse, um ungetrackt oder mit falschen Daten getrackt durch das Internet zu surfen und auch öffentliche WLAN-Netzwerke ohne Angst nutzen zu können. Das ist gerade im Urlaub gut. Hier merkt ihr aber die langsamere Surf Geschwindigkeit. Ich benutze es gerne Seiten benutze mit meinem persönlichen Loginbereich benutze.

Mehr Infos über VPN bei www.heise.de

Hochzeitsfotograf – Mit der Kamera Bilder für die Ewigkeit

Schon immer war der Wunsch da, dieses einmalige Ereignis in Bild, Film und Ton festzuhalten. Doch wer soll es machen? Wer macht gute Fotos von der Hochzeit?

Jemand aus dem Freundeskreis? Oder lieber ein Profi, der den ganzen Tag – sogar beim Einkleiden – fotografiert.

Einer, der sehr natürliche Fotos macht ist Axel Jung aus Wiesbaden. Vielleicht auch deshalb, weil er keine klassische Ausbildung hat und sich ganz auf den Blick; auf die Begegnung mit den Menschen verlässt. Sein Gefühl für  den richtigen Moment, die richte Perspektive zeichnen die Qualität seiner Bilder aus.

Der Richtige Moment – Der Klick, der alles festhält.

Screenshoot Hochzeitsfotografie von Axel Jung
Screenshoot Hochzeitsfotograf Axel Jung

 

Was wird gerne gebucht? Dass ist sehr unterschiedlich –  Standesamtlich oder Kirchlich und die Feier sind oft im Paket, aber auch die Vorbereitung, das Ankleiden davor oder gleich die ganze Hochzeitsplanung. Ein guter Fotograf will die Hochzeiten nicht nur dokumentieren, sondern die Atmosphäre festhalten und verstärken. Gerade für die Nachbearbeitung der Bilder hat Axel seine Erfahrung wie Farben Stimmungen verstärken können.

Doch es muss ein Draht sein zwischen Fotograf und dem Paar. Und wer sich nicht sicher ist, sollte weitersuchen.

Video gleich mitmachen? Eigentlich zu empfehlen. Dann kommt Axel Jung gerne zu zweit. Einer allein ja kann nicht überall sein.

Was soll es kosten? Und hängt oft von der Dauer und Umfang ab und wird individuell besprochen. Das Vorgespräch ist überhaupt wichtig, da es Vertrauen schafft.

Axel Jung - Hochzeitsfotgraf
Der Hochzeitsfotograf Axel Jung aus Wiesbaden

Axel übergibt die Hochzeitsbilder digital: Im Web passwortgeschützt oder als DVD bzw. USB-Stick. Die Paare lassen die Hochzeitsbücher selbst anfertigen. Da gibt es ja unzählige Anbieter im Netz.

>> Portfolio von Axel Jung ansehen.

Passwörter – Richtig Gute ergo schwierig zu knacken

Gute Passwörter nerven – schützen aber vor Missbrauch!


In Wahrheit sind in eurem eMail Account jede Menge anderer Passwörter und  wichtige Informationen zu finden.

Wenn ihr merkt dass euer eMail Konto gekapert wurde, ist es zu spät. Woran liegt das?

Die häufigsten Passwörter im Netz … Unglaublich
Die 10 häufigsten Passwörter
Quelle: https://sec.hpi.uni-potsdam.de/leak-checker/statistics

Der Wahnsinn – die meisten Passwörter können automatisierte Programme leicht knacken. Doch selbst, wenn diese nicht so infantil sind, schützt euch besser.

Was ist ein schwierig zu knackendes Passwort?

z.B. GuopA32+5rc$%

Nehmt Große Buchstaben und Kleine sowie Zahlen und Sonderzeichen. Lasst es nicht generieren, sondern denkt euch selber eines aus.

Schlecht zu merken? Richtig, denn Ihr seid ja kein Computer – Menschen vergessen Dinge.

Was tuen? Meine Passwortempfehlung.

Nehmt lange Passwörter mit einem logischen Satz, den Ihr euch leicht merken könnt.

Mein-Hund-Rex-hat-4-Beine
oder
Meine-Katze-ist-süss

Natürlich müsst Ihr beachten, welche Sonderzeichen Ihr nicht benutzen dürft und welche Ihr gebrauchen müsst. Meistens sind das mindestens ein Großbuchstabe und eine Zahl. Das gibt der Dienstanbieter vor.

Eueren eMail Account überprüfen? Lieber öfters mal das Passwort ändern.

 

Online Shopping mit Barzahlung – Keine Registrierung beim Einkaufen

Barzahlen beim Einkauf im Internet? Für Viele sicherlich neu, aber diese Idee hat Zukunft.

Waren bestellen ohne Registrierung – bequem und schnell

Eine gute Sache finde ich. So funktioniert es: Wenn Ihr mit dem Einkaufen fertig seit und es an’s bezahlen geht, einfach Barzahlen wählen und den Zahlschein ausdrucken oder auf das Smartphone senden lassen. Dann in einem von über 10.000 Partnerläden in der Nähe z.B. dm-Markt gehen und bezahlen – den Zahlschein gedruckt oder Screen am Smartphone vorlegen, scannen lassen und Bar bezahlen. Dann wird euer Händler über den Zahlungseingang informiert und die Bestellung wird geliefert.

Und welche Vorteile hat die Barzahlung im Online-Shop?
+ Kein Registrieren beim Shop und kein Passwort
+ keine Finanztransaktionen online
+ Keine Übermittlung von Kontonummern oder Kreditkartendaten
+ Anonymität wie bei jeder Barzahlung
+ schnellere Bestellabwicklung – weniger Abbrüche

Sicheres Einkaufen dank Barzahlung. Echter Mehrwert für Shopbetreiber um neue Kunden zu gewinnen!

Wie geht das denn? Hier ein Video vom Anbieter www.barzahlen.de

Viele Online-Händler zwingen uns eine bestimmte Bezahlvariante auf. Wer kennt das nicht, nach dem Shoppen der zeitaufwendige Frust beim „Payment“. Und man kann die Bestellung nicht abschließen. Sehr oft habe ich geflucht und habe dann entnervt woanders bestellt.

Fazit: Barzahlung heißt für mich keine Passwörter für den Login merken. Kein Registrierungsvorgang. Endlich kein Streß mehr. Ich wünsche mir mehr Shop’s die Barzahlung anbieten.

Für die Webworker / Online Händler unter euch ist auch bestimmt das Video [ 3:09 min. ] über die Cashdesk-Lösung interessant:

Mehr Infos zu diesem Thema:

+ Verbraucherservice Bayern – Übersicht über die Bezahlmethoden im Internet
+ Computeruniverse.de schreibt: „Online bar bezahlen“
+ www.barzahlen.de

Bitte schreibt einen Kommentar von eueren Erfahrungen beim Shopping.